Jubla Schweiz

Die Jubla zählt schweizweit über 31’500 Mitglieder. Davon sind über 21`000 Kinder und Jugendliche, die regelmässig an Gruppenstunden, Scharanlässen und Lagern teilnehmen. Weitere über 10`000 Jugendliche und junge Erwachsene engagieren sich als Leitungspersonen oder als Aktive im Verband ehrenamtlich für die Jubla.

Jungwacht Blauring ist der grösste katholische Kinder- und Jugendverband der Schweiz und steht ein für Akzeptanz, Respekt und Solidarität. In Jungwacht Blauring verbringen Kinder und Jugendliche vielfältige und altersgerechte Freizeit. Jugendliche und junge Erwachsene leiten ehrenamtlich regelmässige Jubla-Aktivitäten wie Gruppenstunden, Scharanlässe oder Ferienlager. Sie werden in Leitungskursen aus- und weitergebildet und von erfahrenen Begleitpersonen unterstützt.

Typisch Blauring und Jungwacht

  • Gruppenleben
  • Engagement ehrenamtlicher Leiterinnen und Leiter
  • Ferienlager-Kultur
  • Organisation auf Pfarreiebene

Unsere Grundsätze

Der ideelle Hintergrund

Die Kinder- und Jugendarbeit ist für uns eine pädagogische Aufgabe, die Orientierungspunkte verlangt. Blauring und Jungwacht haben diese in fünf Grundsätzen formuliert. Wir wollen in der sich immer wieder verändernden Welt des Kindes gerecht werden. Deshalb gehören soziales, religiöses und politisches Engagement zu den Aufgaben. Weil dieses Engagement auf den verschiedenen Ebenen von der Kindergruppe bis zur Bundesleitung unterschiedliche Akzente aufweist, enthält jeder Grundsatz neben den beschreibenden Sätzen konkrete Umsetzungen für die Gruppe, das Leitungsteam, die Regional-/ Kantonsleitung und den Gesamtverband. In Blauring und Jungwacht sind wir miteinander auf dem Weg. Die Grundsätze beschreiben das Ziel, also ein Ideal, das wir anstreben, aber nicht immer erreichen können.

Mitbestimmen

In Jungwacht Blauring dürfen alle ihre eigenen Ideen und Ansichten einbringen. Wir nehmen die Meinungen aller ernst, respektieren sie und treffen gemeinsam Entscheide. Wir engagieren uns für unsere Werte und und Haltungen.

Wichtig an diesem Grundsatz ist für uns die kinder- und altersgerechte Mitsprache in den Belangen der Gruppe und des Verbandes, aber auch der Gesellschaft, des Staates und der Kirche. Demokratische Mitbestimmung unserer Zukunft gehört ebenso dazu wie Lobbyarbeit für Kinder und Jugendliche.

Zusammen sein

Jungwacht Blauring bildet eine Gemeinschaft, in der alle mit ihren Stärken und Schwächen zusammen sind und Grosses bewirken. Wir leben Akzeptanz und Respekt und setzen uns dafür ein. Gemeinsam haben wir Spass und übernehmen Verantwortung für uns und andere.

Wichtig an diesem Grundsatz ist für uns nicht nur ein Ort der Nähe, sondern auch die Verantwortung füreinander, die Rücksicht, die Toleranz und das Aus- und Durchtragen von Konflikten.

Kreativ sein

In Jungwacht Blauring sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Gemeinsam setzen wir kreative Ideen um und wagen Neues. Dabei entdecken und entwickeln wir unsere Fähigkeiten.“

Wichtig an diesem Grundsatz ist für uns die Kreativität jedes einzelnen beim Spielen, Werken, Musizieren, Theaterspielen usw. Dabei geht es nicht um Leistung, sondern um die Freude, die eigenen Fähigkeiten zu entwickeln und Neues zu erproben. Jedes Einzelne soll sich so zu einer eigenständigen Persönlichkeit entwickeln.

Natur erleben

„In Jungwacht Blauring unternehmen wir vielfältige Aktivitäten im Freien. Wir entdecken, schätzen und geniessen die Natur. Wir gehen bewusst mit ihr um und tragen Sorge zu ihr.

Wichtig an diesem Grundsatz ist für uns neben dem Staunen und dem Erforschen die Achtung und der Schutz der Natur. Wir wollen sie nicht beherrschen, sondern uns als Teil von ihr wahrnehmen.

Glauben leben

In Jungwacht Blauring teilen und feiern wir besondere Momente in grosser Vielfalt und schaffen Raum für Fragen des Lebens. Wir setzen uns für ein friedliches, gerechtes und solidarisches Zusammenleben ein. So gestalten wir die Welt mit.

Wichtig an diesem Grundsatz sind für uns Momente des Feierns und der Besinnung, als auch das soziale Engagement und die Ökumene. Kinder jeder Konfession und Religion sollen bei uns Platz finden. Als Teil von Pfarreien sind wir selber Kirche und suchen nach kinder- und jugendgerechten Formen religiösen Lebens.

Unsere Entstehung

Geschichtliches der Jugendverbände

Aus den Strömungen und Einflüssen der Zeit nach dem ersten Weltkrieg entstand unter Jugendlichen das Bedürfnis, sich zusammenzuschliessen zu politisch oder religiös fundierten Verbänden. Auch in der Schweiz begann eine Art Jugendbewegung zu leben. Die Aufbruchstimmung führte zur Gründung von Blauring und Jungwacht.

Zur Gründung der Jungwacht

Ihre Geburtsstunde war am 11./12. September 1932. An der Verbandsführertagung des SKJV (damals Schweiz. Kath. Jungmannschaftsverband) wurde vorgeschlagen, die Kindergruppen als Vorstufe zu den kath. Jugendgruppen in den Pfarreien zusammenzuschliessen. Es existierten viele Kombinationen mit den Worten „Wacht“, „bund“ „-schaft“ und „Jung-„. So brauchte es keine grossen Sprünge mehr bis zur Wortschöpfung „Jungwacht“. Die erste Schar in der Pfarrei Birsfelden nannte sich daher „Jungwacht Birsfelden“. Dieser Name wurde dann für den Zusammenschluss festgelegt.

Zur Gründung des Blauring

Der Blauring wurde als Kinderstufe der damaligen Jungfrauen-Kongregation gegründet. Ihre Mitglieder wünschten sich ein stärkeres Eigenleben und mehr Spiel und Gesang bei ihren Zusammenkünften. Am 17. September 1933 wurden an einer Versammlung die Grundlinien des neuen Mädchenverbands; nach bereits verbreiteten Gruppengrundsätzen, festgelegt. Der Name ist Symbol für Gemeinschaft (Ring) und das Weibliche, Maria (blau).

Zusammenarbeit Blauring und Jungwacht

In den 70er-Jahren haben sich Blauring und Jungwacht von ihren Gründerverbänden gelöst und eine intensive Zusammenarbeit begonnen. Der gesellschaftliche und kirchliche Umbruch jener Zeit beeinflusste auch die Zielsetzungen und Methoden von Blauring und Jungwacht. Aus volkskirchlich orientierten Verbänden wurden Kinderorganisationen mit einer christlich geprägten Freizeitkultur und gesellschaftlichen Zielsetzungen.

2009 beschliessen die Delegierten Fusion der beiden Verbände. Der Verband Jungwacht Blauring Schweiz – kurz Jubla – entsteht.

Weiter Informationen

Für weitere Informationen besuchen Sie doch bitte die Homepage http://www.jubla.ch.